BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

go green

Diskussion_Betriebsleiter_1-ID94199

(Foto: agrarfoto.com)
go green eröffnet jungen Menschen den Zugang zu Berufsfeldern des Umwelt- und Naturschutzes, des Garten- und Landschaftsbaus, der Forstwirtschaft und der Landwirtschaft.
 

Am Standort Friedberg soll der Schwerpunkt bei der Landwirtschaft mit ihrer heutigen Vernetzung zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, der Nachhaltigkeit und der Landschaftspflege liegen. Daneben sollen auch Möglichkeiten aufgezeigt werden, in Berufen rund um die Landwirtschaft zu arbeiten. Dies können z.B. Tätigkeiten in Bioläden, in Laboren u.a. Dienstleistern für die Landwirtschaft oder bei der industriellen Produktion von Saatgut, Futtermitteln, Dünger usw. sein.
 

Ziel ist eine berufliche Orientierung und die Vermittlung der Teilnehmenden in Ausbildung, Arbeit, weiterführende Schule bzw. falls dies (noch) nicht gelingt, in weiterführende Angebote. Es besteht dabei die Möglichkeit, sich auf einen externen Hauptschulabschluss vorzubereiten und/oder die Deutschkenntnisse zu verbessern.
 

Die Teilnehmer*innen können im Projekt erproben, ob sie sich berufen fühlen in der Landwirtschaft zu leben und zu arbeiten. Sie können einen vielfältigen, zukunftssicheren Beruf mit Tradition und neuester Technik erforschen,  sich orientieren, dabei in und mit der Natur arbeiten und lernen Verantwortung für die Umwelt, für Pflanzen und Tiere sowie für Ihre Mitmenschen zu tragen.

Kalkulation_Rindermast_13-ID94195

(Foto: agrarfoto.com)

Projektinhalte

  • Einführungswochen
    Kennenlernen, Profiling, Schulischer Wissensstand, Lernzielplanung.
  • Projektwochen
    Einführung in das Berufsfeld Landwirtschaft mit Vernetzungsfeldern.
    Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, praktische Projekte.
    Bewerbung auf Praktikumsplätze.
    Vorbereitung auf den HSA.
  • Praktikums- und Qualifikationsphase
    Jeweils mindestens 4 Wochen Praktikum in 2 unterschiedlichen Arbeitsfeldern.
    Erfolgreiche Teilnahme an Lernmodulen.
    Erwerb von Sonderqualifikationen (z.B. Motorsägenschein, Traktorführerschein).
    Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss (falls nicht vorhanden).
    Ausbildungsorientierung. Berufliche Zielvorstellung konkretisieren.
  • Übergangsphase
    Berufliche Perspektive eröffnen. Bewerbungsaktivitäten in Ausbildung, Arbeit, Schule, FÖJ oder geeignete Maßnahmen (EQ, MAG…).
    Intensivierung der Vorbereitung auf den externen HSA. Nachbetreuung der HSA-Kandidaten bis zur Prüfung im Januar 2023.

 

Hier können Sie den Flyer zu Go Green downloaden.

Start ist im Februar 2022! Interessenten können sich jetzt melden!


Kontakt:

 

Next Generation EU
HMSI_2014_Logo_CMYK
AWH.Logo.4c

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.
Verantwortet wird die hessische Initiative durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

Aktuelles

Siegel

Geprüfte Weiterbildungs-einrichtung

des Vereins Weiterbildung Hessen e.V.

DQS Logo

 

Zugelassener Träger

nach dem Recht der Arbeitsförderung

 

 

LAG Logo

 

 

Mitglied in der LAG

Arbeit in Hessen e.V.

 

 

 

Paritätischer

 

 

Der Paritätische Hessen